Die Geschichte vom Einrad, Einradhockey und RADLOS



-Einradproduktion in Deutschland
-Das erste Einradhockeytraining in Deutschland
-Einradhockey in Kanada
-Einradhockey auf Jonglierfestivals


1 9 8 1

  • Gründung des Japanischen Einradverbandes JUA.

  • In Japan wird das Einradfahren vom Staat gefördert, finanziert von der nationalen Lotterie und in Grundschulen unterrichtet. [465]

  • Johnnie Severin aus Atwater in Kalifornien fährt mit dem Einrad 100Meilen in 9Stunden 20Minuten 53Sekunden. [207, S. 183]

  • In Japan erscheint das Video: „The wonderful sport of unicycling“.

  • Der Nürnberger Einradfahrer und Jongleur Rudy Horn erhält das Bundesverdienstkreuz [186]. Er ist der einzige deutsche Artist, dem dieser Orden verliehen wird [187]. (Weitere Auszeichnungen sind z.B. Goldener Clown von Monte Carlo [Kaskade 30], 1973 Rastelli-Preis [186].) →1948, 1950

  • Joe Breeze, Charles Kelly und Gary Fisher gelten als die Erfinder des Mountainbike. [209]



1 9 8 2

  • Pappnase (in diesem Laden wurden viele Einräder der RADLOSen gekauft [42]) ist der einzige Stand auf dem europ. Jonglierfestival.

  • Die IUF (international Unicycle federation) wird gegründet, mit Jack Halpern als ersten Präsidenten.

  • Die Firma Pichlerrad startet die Produktion mit Liegerädern. Später werden auch Einräder konstruiert, zunächst für den Eigengebrauch. [123]

  • Der katalanische Clown Tortell Poltrona, Gründer der Organisation „Clowns ohne Grenzen“, stellt Jordi Juanet und Ramon Mun~oz vor, Premiere von „Boni und Caroli“, ein Jonglierduo auf Rädern, die in Spanien sehr bekannt werden. Sie treten mit einigen selbstgebauten Einrädern auf, wie z.B.: 40cm hohes Einrad, Giraffe mit 5 Rädern, Giraffe mit 7 Rädern, davon 6 im Kreis und eines in der Mitte. [333, S. 26, 27]

  • Im Newsletter der Unicycling Society of America wird bemängelt, dass nur 1% der Einradfahrer im Land Mitglied sind. [452]

  • Auf der Europameisterschaft im Kunstradfahren in Wiesbaden erreichen die (späteren) Stars des Einradfahrens John Foss (U.S.A.) und Peter Rosendahl (Schweden) hintere Plätze.
    John Foss wird noch einige Male daran teilnehmen. [611]

  • Bis 1983 sieht man Ben Linder, späterer Gründer der Juggling for Peace Bewegung, oft in der Region von Seattle mit einer Giraffe umherfahren. [90]

  • In Dayton (Ohio) findet die erste BMX-Weltmeisterschaft statt. [521, S. 174]



1 9 8 3

  • Pietro Biondo fährt mit seiner selbstgebauten Giraffe 15 Monate durch Nord-Amerika. Er legt eine Strecke von 12.193 Meilen zurück und damit mehr als Wally Watts bei seiner Weltumrundung 1978/79. Knapp über dem Boden hat seine Giraffe Ersatzrad und Satteltaschen montiert. [207, S. 183]

  • In Syracuse in den U.S.A. findet das jährlich stattfindende national unicycle meet erstmals über 4 Tage statt. (→1973) [450]

  • Auf dem national unicycle meet in Syracuse in den U.S.A. findet erstmals ein Einradbasketball-Turnier statt. 5 Teams sind in der Ergebnisliste erfasst. Erster Platz das Team um Sem Abrahams, zweiter Purto Rico. [453]

  • Das Hamburger Artistik-Fachgeschäft Pappnase & Co beginnt Einräder zu importieren. [595, S.65]



1 9 8 4

  • In Syracuse (NY, U.S.A.) findet mit rund 100 Teilnehmern aus 9 Nationen das erste internationale Einradtreffen (später „UNICON“ (Wortspiel aus Unicycle und Convention) genannt), die Weltmeisterschaft der Einradfahrer statt. [98]

  • Es erscheint eine erweiterte Ausgabe von Jack Wileys Einradbuch von 1973: The Complete Book of Unicycling. Leider nur in englisch. Es enthält am Computer entworfene Bilder. Jack Wiley hat mehrere Bücher über das Einradfahren und Konstruktionen veröffentlicht. [207]

  • In Jack Wileys Einradbuch werden Spiele mit dem Einrad vorgestellt, u.a. Einradpolo mit Ball und Einradhockey mit Puck. Dazu wird erwähnt, dass sich noch keine Regeln etabliert haben, es „scheint aber möglich, Regeln aus dem Fahrradpolo und Radball zu modifizieren.“ [207, S. 120]
    Heute wissen wir, dass es bereits einige Jahre schriftlich festgehaltene Regeln gab. Wenn Wiley schreibt, dass sich keine etabliert haben, dann kann man vielleicht besser sagen, dass sich noch keine einheitlichen Regeln weltweit durchgesetzt haben.

  • In Jack Wileys Einradbuch, wird in dem Kapitel wie sich ein Team präsentieren kann, u.a. Hockey und Basketball mit dem Einrad vorgeschlagen. [207, S. 135]

  • In den Niederlanden beginnt „Semcycle“ mit der Einradproduktion. [595, S.65]

  • In Deutschland wird Einradhockey sportlich gespielt (als Kunstform wurde es bereits 1925 im Berliner Varieté Wintergarten präsentiert): Jochen Löffelmann fährt mit dem Einrad durch den Langenfelder Freizeitpark und wird von einer Parkaufsicht angehalten. Die Diskussionen um das Befahren des Parks gehen, ohne Einigung in Sicht, so weit, dass die Parkaufsicht Jochen mit zur nächsthöheren Stelle nimmt. Nachdem der zuständige Beamte die Parkaufsicht wieder weg geschickt hat, um das Weitere klären zu wollen und Jochen in Erwartung einer Strafe dasteht, fragt ihn der Beamte, ob er nicht mit dem Einrad bei den anstehenden Festlichkeiten beim örtlichen Sportverein der SGL auftreten wolle. Jochen fragt noch einige Freunde, ob sie mit ihm was auf den Einrädern zeigen wollen. Darunter Christoph Verholt und der Japaner Takafumi Ogasawara. Da nicht alle sicher auf dem Einrad sind, schlägt Takafumi Einradhockey vor, da hätten die Einradfahrer mit dem Schläger etwas zum festhalten.
    Um für den “Auftritt“ zu üben, treffen sich einige Spieler und gründen damit das erste Einradhockeytraining auf europäischem Boden.
    Wer alles bei der Präsentation dabei war, ist heute wohl nicht mehr zu rekonstruieren, aber es soll mehr ein Fallen, als ein Spielen gewesen sein. Dennoch sind die Zuschauer beeindruckt und die Spieler haben so viel Spaß, dass in der Folge der erste Einradhockeyclub gegründet wird.

  • Als erste Einradhockeygruppe in Deutschland gründen Leute aus Langenfeld, Hilden und Monheim LaHiMo.

  • Randalini, der größte Radfahrende Zirkus der Welt, wird gegründet und tourt die nächsten Jahre rund um den Bodensee und im Schwarzwald. Ohne Zirkuszelt, aber alle Requisiten und Kostüme werden mit dem Fahrrad transportiert. Die Artisten wechseln aber Einräder sind stets dabei. [460]

  • Der Inder Deepak Lele fährt mit dem Einrad 6378km von New York nach Los Angeles. [96, S. 234]

  • Auf dem europäischen Jonglierfestival (EJC) in Frankfurt wird bei den Spielen vor dem Römer (Rathausplatz) Einradbasketball gespielt und von den Giraffefahrern Reinhold Leppert und Sem Abrahams dominiert. [274]

  • Das Einrad des späteren Schwarzen Reiters wird auf dem europ. Jonglierfestival in Frankfurt gekauft.

  • Das europäische Jonglierfestival findet in Frankfurt statt. Damit ist es auch das erste Jonglierfestival in Deutschland überhaupt. Es folgen weitere „Conventions“ in Erlangen, Oberhambach und Mannheim/Heidelberg. Von Beginn an kommen viele Einradfahrer zu den Jonglierfestivals. Bis zur EJC 1990 in Oldenburg wächst kontinuierlich die Zahl der jährlichen Conventions in Deutschland auf 12. [247]



1 9 8 5

  • Die Firma „Siegmono-Cycle“ entsteht in Georgs Wohnzimmer. Nahezu alle Frankfurter Uni-Einräder und die ersten RADLOS-Sammelbestellungen sind von dieser Firma. Er gilt als Erfinder des Känguruh-Einrades und hat weitere Sonderkonstruktionen entwickelt, wie z.B. Specht (12-Eck-Rad). [42]

  • Semcycle inseriert in der europäischen Jonglierzeitschrift „Kaskade“ mit „Das beste Einrad der Welt“.
    Es kostet 375 holl. Gulden. [304, S. 11]
    (grob überschlagen, Inflation einkalkuliert, etwa 360 Euro im Jahr 2020.)

  • Das erste Einradmagazin „Unicycling Magazine“ erscheint und beinhaltet eine IUF-Mitgliedschaft. Sie soll vierteljährlich erscheinen. Das bleibt aber ein Vorsatz, die nächste Ausgabe kommt 1988. [313, S. 5]

  • Die Einradhockeygruppe Wheel People in Pasadena (Kalifornien) beginnen eine Tradition: Einradfahrender Bräutigam muß die Braut über eine imaginäre Schwelle tragen. [414]

  • In der Zeitung Rheinische Post erscheint ein Artikel über Einradhockey. Wahrscheinlich der erste Zeitungsartikel über Einradhockey. Es wird erwähnt, dass die Spieler sich auf einem Rollschuhplatz treffen, der für Zweiräder verboten ist. Einen „Keeper“ gibt es nicht, denn „der würde ja die ganze Zeit mit seinem Einrad nur auf der Stelle stehen müssen“. Und das Herumkurven macht nun mal den Spaß. Es gibt noch keine Spielregeln. Die Spieler möchten einen Verein gründen und hoffen auf eine Hallenzeit im Winter. [404]
    Heute wissen wir, dass es bereits einige Jahre schriftlich festgehaltene Regeln in den U.S.A. gab, vielleicht auch in Japan, so dass hier der Reporter irrt. Man könnte vielleicht ehrlicher behaupten, dass es noch keine Regeln in Europa gibt. Oder vielleicht die Spieler aus dem Artikel noch ohne Regeln spielen, oder keine kennen. Am wahrscheinlichsten ist, dass der Reporter nicht recherchiert hat, denn sicher haben bereits die ersten Spiele auch schnell Regeln nach sich gezogen.



1 9 8 6

  • Im Alter von 10 Monaten hat David (Einradfreak) ersten Kontakt mit einem Holzspielzeug-Einrad. [Erzählung von David]

  • Auf der Convention in Atlanta jongliert Abrahams 4 Keulen, während er ein Einrad auf dem Kopf balanciert. Abrahams jongliert 5 Keulen auf dem Einrad.

  • Der 69jährige Jack Lorrell, Gründungsmitglied der Wheel People in Pasadena (Kalifornien), stürzt beim Einradhockey und bricht sich die Nase. Das ist der erste schwerere Unfall (bisher nur Kratzer und Blaue Flecken) beim Einradhockey. [414]

  • Die Einradhockeygruppe Wheel People in Pasadena (Kalifornien) wird in der Los Angeles Times erwähnt. [414]

  • In Uniondale (NY, U.S.A.) findet mit Teilnehmern aus 7 Ländern die „World Unicon 2“, die Weltmeisterschaft der Einradfahrer statt.
    Hier wird sie erstmals UNICON genannt = Unicycle Convention. [98]

  • In einer Beilage im Sportmagazin Kicker wird über Einradhockey berichtet: Die Regeln entsprechen fast vollständig dem des Eishockeys, nur mit der Ausnahme, dass es keinen Torwart gibt, das würde das Spiel schneller machen. Es wird 4 gegen 4 gespielt und die Berührung des Bodens mit dem Fuß bringen Strafminuten ein. [407]
    Der Erscheinungstermin ist unbekannt, die zeitliche Einordnung erfolgte nach Inhalt und Foto.

  • Die Einradhockeygruppe Wheel People in Pasadena (Kalifornien) feiern ihr 10jähriges Bestehen. [414]

  • Jack Lorrell von den Wheel People in Pasadena (Kalifornien) wird 70 und ist damit für viele Jahre der älteste Einradhockeyspieler. [414]

  • Das Gesetz des Sonntags-Jonglierverbot wird in Mississippi aufgehoben. Bis dahin 50$ Strafe. [354, S. 54]

  • Ingenieur Ben Linder zieht nach El Cuá, ein Dorf in Nicaragua, um über Wasserkraft Strom in den Ort zu bekommen. Mit Clownerie, Jonglage und Einradfahren unterhält er die Kinder der Region. [90][349, S. 10]



1 9 8 7

  • Der einradfahrende „Juggling for Peace“-Gründer Ben Linder wird in Nicaragua erschossen. [90][349, S. 10][355, S. 21]

  • Sting veröffentlicht das Album „Nothing like the sun“ mit dem Lied „Fragile“ zur Erinnerung an den Einradfahrer Ben Linder. [90]

  • Pixar bringt den Kurzfilm Red´s Dream heraus. Erstmals gibt es in einem Pixar-Film einen „organischen“ Charakter: ein Clown. Ein rotes Einrad träumt von einer Jonglier-Karriere auf der Bühne. [67]

  • Auf dem 12. Zirkusfestival in Monte Carlo balanciert die junge Chinesin Fu Xiu Yu mit dem Einrad auf einer rollenden Kugel und jongliert dabei Tassen, die sie sich auf den Kopf wirft. [330, S. 7]

  • Schweden bringt eine Briefmarke heraus, die den schwedischen Drahtseilartisten Reino mit seinem legendären Abschlußtrick mit dem Einrad auf dem Schlappseil zeigt. →1956 [595, S.59][B405, S.59]

  • Der englische Einradhersteller DM Engineering inseriert erstmals in der europ. Jonglierzeitschrift Kaskade. [309, S. 10]

  • Der französische Zirkusrequisitenhersteller Unicycle inseriert erstmals in der europ. Jonglierzeitschrift Kaskade. [310, S. 17]

  • Der deutsche Einradhersteller Siegmono Cycle inseriert erstmals in der europ. Jonglierzeitschrift Kaskade. [310, S. 16]

  • Die UNICON III in Tokio mit 850 Teilnehmern aus 11 Ländern ist gleichzeitig das 10te Japanische Einradtreffen. [98][308, S.16]

  • Auf seiner ersten UNICON erreicht der später für RADLOS spielende Thomas Geiß in Tokio den ersten Platz in der Gruppenkür. [427]

  • Mit 6h 44´ 21“ stellt der Japaner Takayuki Koike einen neuen Rekord über 100 Meilen auf. [469, S. 90]

  • In Langenfeld wird das erste Einradhockeyturnier auf europäischem Boden ausgetragen. In den drei Teams sind Spieler aus Langenfeld, Hilden und Monheim. [401]

  • Die „United States Bicycling Hall of Fame“ wird eingerichtet. [217]

  • In Kanada beginnt man Einradhockey zu spielen. Da ein Ball aufgrund der fehlenden Bande zu weit rollen würde, spielt man hier mit einem Lederwürfel. Das beeinflußt die Erarbeitung eines internationalen Regelwerkes, da man die Kanadier nicht ausschließen möchte. So wird in den ersten international verbreiteten Regeln stehen, dass man sich vor Beginn eines Spieles erst auf einen Tennisball, Streethockeyball oder Lederwürfel einigen muß.

  • [B161]
  • In Frankfurt Höchst eröffnet im Neuen Theater das Varieté am Sonntag. [313; S. 22]

  • Fichtel & Sachs bringt die Pentasport-5-Gang-Nabenschaltung auf den Markt. Sie ähnelt der Sturmey- Archer-Schaltung aus den 1920ern. [54]

  • Der amerikanische Hersteller Kestrel bringt den ersten vollständig aus Carbonfasern bestehenden Rennradrahmen auf den Markt. [521, S.155]

  • Die kurzzeitig produzierten Rennradrahmen aus Magnesium können sich nicht durchsetzen und verschwinden schon bald wieder vom Markt. Magnesium ist steif und leicht. Rahmen aus Magnesium können schneller gegossen werden, als sie aus Stahl zu bauen. [521, S.154]

  • Die Polizeibehörde von Seattle (U.S.A.) führt eine Fahrradstaffel ein, weil Fahrräder in der Stadt beweglicher sind als Autos. Nach frühen Erfolgen wird ein Jahr später eine Spezialtruppe gebildet. [521, S.203]

  • A. Schoonwinkel baut an der Stanford University einen Einradroboter. Die experimentellen Ergebnisse können nicht überzeugen. [342]

  • John Dash spielt 1987 und 1988 in Deutschland Einradhockey. Er wird es bei seiner Rückkehr in Großbritannien populär machen.



Ende der 1 9 8 0er

  • Georg Siegmon, Gründer der Einrad-Firma Siegmono-Cycle, stellt in Kiel dass Einradhockey vor. Er versucht es bei seinen Kunden in Kieler Schulen und im Jongliertreff an der Uni in Kiel zu verbreiten. Es kann sich aber nicht durchsetzen [42]. Erst 2015 werden Teams aus Kiel in der Liga mitspielen, die sich unabhängig von Georg gründeten: TVS Russee-Kiel und TSV Kronshagen. Der ehemals Darmstädter Jan Peterjürgens (später Glienicke), der bei RADLOS trainierte, wird nach seinem Umzug nach Russee maßgeblich an der Gründung der Teams beteiligt sein. [73][476]



1 9 8 8

  • Stefan Göbfert, Andreas Schmidt und Robert Mager lernen das Jonglieren, gehen zum Kelkheimer Jongliertreff und begegnen erstmals einem Einrad. [42]

  • Die Einrad-WM (UNICON) findet in Aguadilla in Puerto Rico mit Teilnehmern aus 8 Ländern statt. [98]

  • Die späteren RADLOSen Wanja und Thomas erringen auf der WM die Goldmadaille in der Paarkür.

  • Die Toronto Unicyclists gründen sich, die mit einem Lederwürfel Einradhockey spielen. Vielleicht ist ihnen nicht bekannt, dass es bereits andere Einradhockey spielende Gruppierungen gibt. [42]

  • In der europ. Jonglierzeitschrift „Kaskade“ inserieren, ab Ausgabe 13 (bis 18, 1990), der Karlsruher Jonglierrequisitenhersteller Henrys gemeinsam mit dem Einradhersteller Pichlerrad. Nachdem Pichlerrad in der Kaskade allein inseriert, vermarktet die Firma ihre Einräder unter verschiedenen Slogans, zunächst „Hardware at ist best. Software? It´s up to you“, dann „GrossArtig“, doch am bekanntesten und am längsten erscheinende Slogan wird „Ein Rad weniger und Sie gehen zu Fuß“ ab Kaskade Nr. 23 (September 1991). [im Text]

  • In Bradford in England findet das europäische Jonglierfestival (EJC) statt. Das hat für das Land eine vergleichbare Bedeutung, wie die EJC 1990 in Oldenburg für Deutschland. In der Folge finden mehr Jonglier-Festivals statt und das Jonglieren boomt im jeweiligen Land. Daraufhin kommen sehr viele Engländer zu den nächsten EJCs, eben auch nach Oldenburg 1990. Dort nehmen überraschend viele Engländer am Einradhockey-Workshop und Turnier teil, bringen den Spaß daran nach England und gründen eine Einradhockeyliga. Die erste Einrad-WM auf europäischem Boden findet 1996 in England statt.

  • In der europ. Jonglierzeitschrift „Kaskade“ erscheint ein Briefwechsel zwischen dem Jonglierduo „Die Foxtrotts“, der Bahn und dem Tarif- und Verkehrsverbund Stuttgart, über die Mitnahme von Einrädern in der S-Bahn. [312, S. 8]

  • In der Fernsehsendung „Gesucht, gefunden“ stellen die LaHiMos das Einradhockey vor und werben um Gegner. [403]

  • In Hull in Kanada findet ein mehrtägiges international besetztes Einradbasketball-Turnier (Uniball genannt) statt. [312, S. 19]

  • Im Rahmen einer Wohltätigkeitsveranstaltung findet auf dem Londoner Covent Garden Piazza ein Einradhockey-Turnier statt. [312, S. 19]

  • Für das Fahrrad bringt Kestrel mit dem Nitro-Konzept eine frühe RockShox-Federgabel mit einem Luft/Öldämpfer auf den Markt. [521, S.208]

  • Das Frankfurter Varieté Tigerpalast wird gegründet. [313, S. 22]



1 9 8 9

  • Robert lernt das Einradfahren. Ebenso Andrea Zeising, Andreas Schmidt und Stefan Göbfert, allesamt Gründer von RADLOS. [42]

  • Der Gepäckträger für das Einrad. [42]

  • Roswitha Schmidt zeigt Robert einen Einradfahrer in einem Fahrradkatalog, der einbeinig pendelt. Amüsiert über das vermeintlich gestellte Bild äußert er, dass dies unmöglich sei. Da er diesen Trick noch im gleichen Jahr selbst lernt, wird er niemals mehr sagen, dass etwas unmöglich ist. [42]

  • Laut eines kleinen Artikels in der europ. Jonglierzeitschrift „Kaskade“ fährt eine Chinesin auf einer Laufkugel Giraffe. Leider fehlen Details. [316; S. 10]

  • Der Schweizer Guido Frey (18) fährt mit dem Einrad von Andermatt über Gotthard und Lukmanierpaß und überwindet in 105km 4096 Höhenmeter. [96]

  • Lee Rickler organisiert eine Wohltätigkeitsveranstaltung mit einem Einradhockeyspiel vor vielen Zuschauern in London. Leider muß es wegen Regens unterbrochen werden. Dennoch kommen mit weiteren Aktionen, wie Jonglagen und Clownsnasenverkauf 1789,- Pfund zusammen. [315, S. 26]

  • Nachdem der Konkurs der (bisher) einzigen englischen Zirkusschule „Fool Time“ bevorsteht, fahren Robin de Public und Kevin Kivuli 600km mit Stelzen auf einem 2m hohen Tandem von Bristol bis zum 12ten europ. Jonglierfestival in Maastricht, um unterwegs Geld zu sammeln. Auf der Parade der EJC werden sie von 50 Einradfahrern, Hand-in-Hand, begleitet. [317, S. 7, 8]

  • Auf der EJC in Maastricht wird auf dem Marktplatz, in spontan zusammen gewürfelten Teams, Einradhockey gespielt. [256]

  • Das Artistenduo „The Flying Dutchmen“ wird gegründet [464]. Spektakulär die Aufstiege auf verschiedene Giraffen von Jean-Michel Paré [42](auch Schauspieler (Snowdogs, Die Reise zum Mittelpunkt der Erde, 300)). Zahlreiche Preise werden sie in den folgenden Jahren ergattern [464]. Auftritt auf der Public Show des europ. Jonglierfestivals in Oldenburg 1990. [42]

  • In Karlsruhe steht bei den World Games (alle 4 Jahre für nicht Olympische Sportarten) erstmals Kunstradfahren im Programm. Deutsche Teams holen Gold in 4 von 5 Wettbewerben, darunter Radball und einmal Bronze. [203]

  • Auf der Tournee des Moskauer Staatszirkus fahren Einradfahrer über Eis. Angeblich mit Spikes. [100, S. 65, 66]

  • Die Einradhockeyregeln werden von Rolf Sander und Christoph Verholt schriftlich festgehalten. Rolf ist sowohl Gründungsmitglied von RADLOS, als auch zeitweise Ligaspieler für RADLOS. [42] Hier steht u.a.: Vor Beginn eines Spiels wird gelost, welches Team den Ball erhält [457, S. 5]. Ein Auswechseln eines Spielers ist nur bei Spielunterbrechung gestattet und muß dem Schiedsrichter vorher angezeigt werden [457, S. 4].

  • 5 von späteren 7 RADLOS-Gründern nehmen in den nächsten Jahren an den Fastnachtsumzügen in Fischbach, Hofheim und Hattersheim teil. Im ersten Jahr lernt Robert hier seine Kurven. Der große Zug in Mainz ist 1993 der letzte, an denen die RADLOSen mitmachen. [42]

  • Robert fährt mit dem Einrad durch einen Springbrunnen in Kelkheim. Diese „Unart“ wird er in vielen verschiedenen Brunnen über viele Jahre wiederholen und wird zu einer Art Markenzeichen (oder Macke). [42]



1 9 9 0

  • Robert wickelt sich eine dicke Kordel um den Reifen und fährt mit diesem Vorläufer der Schneeketten durch den Schnee. [42]

  • In Brüssel findet eine Einradconvention mit Sem Abrahams statt. [317, S. 26]

  • Elmar legt die Expertenprüfung „Master of Unicycle“ in Sammys Einradschule „Tscha-Tscha“ ab. [42]

  • Der Pfannkuchentriathlon (Cross, Freibad, Pfannkuchenmühle) findet statt.

  • Im Verlag edition aragon erscheint das Buch „Die Kunst des Einradfahrens“ von Björn Dinklage und Bettina Bardell. [100]

  • Die UNICON in Kanada wird um ein Jahr verschoben. [98]

  • Die Artisten Phil Tomlinson und Stuart Ashman aus Bristol fahren mit Einrädern im Golfkrieg an der Front in Saudi Arabien vor tausenden Soldaten, um sie mal vom Krieg abzulenken. [321, S. 4]

  • Weltrekord in Kanada: Die längste Einradkette besteht aus 135 Einradfahrern. [326, S. 15]

  • Das europäische Jonglierfestival in Oldenburg löst in Deutschland einen Boom an Conventions aus. Von bislang rund 5 Conventions im Schnitt in den letzten Jahren steigt die Zahl 1990 auf 12. Danach auf nicht mehr unter 20, außer 2020 und 2021 während der Corona Pandemie. Der prozentuale Anteil der Einradfahrer steigt bis etwa Mitte/Ende der 1990er, als sich Einradfahrer eine eigene „Treffen-Kultur“ entwickeln, wie Eurocycle, Rennen, Einradhockeyturniere, Freestyle-Wettkämpfe, Crosswochenenden wie Gmtw, Meisterschaften, ... [247]

  • Auf dem europ. Jonglierfestival in Oldenburg nutzt Robert die Möglichkeit, ein 30“-Einrad zu fahren. Es gehört Jochen Löffelmann von den LaHiMos. Damit sind die ersten Kontakte zwischen den Langenfeldern und den späteren RADLOSen geknüpft. Auf den Geschmack bekommen wird sich Robert später ein 28“-Einrad kaufen. [42]

  • Auf dem europ. Jonglierfestival in Oldenburg wird eine 7m-Giraffe präsentiert, umgebaut aus einem Schiffsmast. Die Holzkiste mit der Kette wird von zwei Leuten getragen. [42][B058]

  • Erstmals hunderte Zuschauer beim Einradhockey auf dem europ. Jonglierfestival in Oldenburg. [42]

  • Sicher sind viele Teilnehmer des Einradhockeyworkshops und auch Zuschauer mit dem Gedanken nach Hause gefahren „müsste man mal ausprobieren“. [42]

  • Es findet ein „Länderspiel“ zwischen den LaHiMos und den Mitarbeitern des holländischen Einradherstellers Semcycle statt.

  • Der erste „Hesse“ spielt Einradhockey und gründet in der Folge mit einigen anderen Leuten RADLOS. [42]

  • Jens Stemminger spielt dort auch zum ersten Mal Einradhockey und gründet in der Folge das Einradhockeyteam in Bremen.
    Ebenso haben Claus Willemer aus Heidelberg und Ecky Euen hier ihre ersten Einradhockeyversuche. [236]

  • In Bremen sind im ersten Semester etwa 15 Spieler dabei, nachdem sich 3 Jahre zuvor eine Einradgruppe am Hochschulsportkurs gebildet hatte. [417]

  • Beim traditionellen Schubkarrenrennen auf dem Brunnenfest in Kelkheim Hornau machen Schmidti und Robert mit Einrädern mit und wiederholen das in den nächsten Jahren. [42][B059]


  • Stefanie und Robert

  • Das Offroad-Pro-Flex ist das erste Serienmountainbike mit Vollfederung.
    Ab 1992 führen alle Hersteller in ihren Modellreihen die Vollfederung ein. [521, S.208]